"Ein Prozent der Bayreuther Bevölkerung lebt hinter Gittern."

(Das Bayreuther Tagblatt in einem Bericht über die JVA St. Georgen, April ´19)


Wahlkampf, 17.05.19

 

Warum die Stadtbibliothek für eine AfD-Veranstaltung herhalten muß?

  • Jeder kann den Veranstaltungssaal im RW 21 - die so genannte Black Box - mieten. Kostet 75 Euro.
  • Auch politische Veranstaltungen sind grundsätzlich genehmigt.
  • Der Stadtrat hat letztes Jahr auf Antrag der Grünen das auch noch einmal ausdrücklich bestätigt. In der Stadt soll eine offene Diskussionskultur herrschen.

Lkw-Verkehr, 17.05.19

 

Brummi-Fahrer: es wird einem himmelangst

  • Die Polizei hat diese Woche 250 Lkw-Fahrer auf der A9 kontrolliert.
  • Dabei wurden 100 Verstöße festgestellt - gegen die Strassenverkehrsordnung und gegen das Fahrpersonalgesetz.
  • Hintergrund: letztes Jahr ereigneten sich in Oberfranken knapp über 1800 Unfälle mit Lastwagen-Beteiligung.

Wilhelminenaue, 15.05.19

 

Cocos Kulturkiosk an der Seebühne bleibt im Winter zu

  • Stadtrat Michael Hohl hat vorgeschlagen, den Kiosk so umzubauen, damit er auch in den Wintermonaten betrieben werden kann.
  • Die Stadtverwaltung lehnt das ab. Es soll auch mal Ruhe herrschen in der Wilhelminenaue, die schließlich ja als Erholungsraum konzipiert ist.
  • Die Stadt will aber nun zumindest in den Wintermonaten am Kiosk öffentliche Toiletten aufstellen.

Steuergelder, 08.05.19

 

Hausmeister-Unterkunft für 500.000 Euro

  • Die Stadtverwaltung hat an der Berufsschule dem Neubau einer Hausmeisterunterkunft zugestimmt. 
  • Das Erstaunliche sind die Kosten. Der Architekt hat sie auf eine halbe Million Euro beziffert.
  • Gebaut wird für diese Summe ein schlichtes Haus mit 120 Quadratmeter. Ohne Keller, aber mit Doppelgarage. Grundstückskosten sind keine angefallen.

Neuer Kulturreferent, 02.05.19

 

Im Rathaus arbeitet jetzt ein Mann namens Benedikt Stegmayer (37). Er soll sich ausschließlich um die Kultur und um den Tourismus in Bayreuth kümmern.

  • Wie er das alles macht, weiß noch kein Mensch. Seine Wahl im Stadtrat und sein Bewerbungsauftritt im Rathaus waren nicht öffentlich.
  • Sein Arbeitsvertrag ist sozusagen befristet. Er gilt zunächst sechs Jahre.
  • Von Stegmayer erwartet man vor allem auch, dass er ein klares Konzept für den Betrieb des Friedrichsforums entwickelt.

Zählerstand, Kosten der Stadthalle plus Außenanlagen

 

65.964.000,-- Euro Gebäude

Quelle: Baureferat, Investitionsplan 2019
3.500.000,-- Euro Außenanlagen
Quelle: Investitionsplan 2019

69.464.000,-- Gesamtsumme

 

Die Fertigstellung des Friedrichsforum soll Sommer 2021 sein.

 

(Als der Stadtrat die Sanierung beschloss, war von Kosten von 55.000.000,-- Euro die Rede. Ende 2019 war die Wiedereröffnung geplant. Von den Außenanlagen war noch nicht die Rede.)

 


Drei Sätze

 

Ich möchte schon gerne wissen, was der Verein "Bayreuth Event & Festival" in den Reichshof gesteckt hat?

 

Der Verein hat rund 210.000 Euro in die Renovierung gesteckt. Und unzählige eigene Arbeitsstunden. 30 Mitglieder (darunter sehr betuchte) hat der Verein, aber auch eine Menge Gönner. Der Umbau übrigens ist noch lange nicht fertig .

 


Wahlkampf, 18.05.19

 

Freundlich wird die AfD- Poltikerin von Storch in Bayreuth nicht empfangen - sieht man von ihren Parteifreunden ab

  • Die AfD Bayreuth hatte Beatrix von Storch - die Vizechefin der Bundestagsfraktion - zum Wahlkampf nach Bayreuth in die Stadtbibliothek eingeladen.
  • Vor der Veranstaltung gab es eine von "Der Partei" beantragte Kundgebung in der Richard-Wagner-Strasse. Rund 150 Personen machten mit, darunter auch Vertreter der Grünen, der Linken und der Jungsozialisten.
  • Die Gäste der AfD wurden mit gellenden Pfeifkonzerten und Sprechchören wie "Nazis raus" empfangen.

Fotografie, 18.05.19

 

Bayreuther Momente Teil IV

Foto: Russische Tanzgruppe bei einer SPD- Wahlkampfveranstaltung am Markt (ccc)

 


Baugebiet Eichelberg, 15.05.19

 

Transparente, Buhrufe und Anfeindungen unter der Gürtellinie

  • Als die Oberbürgermeisterin und der Bauausschuss des Stadtrats von einer Besichtigung des Eichelbergs ins Rathaus zurückkehren, erleben sie einen nicht so  netten Empfang.
  • Frau Merk-Erbe muss es sich gefallen lassen, Bestechlichkeit unterstellt zu bekommen.
  • Schon am Eichelberg sagt eine Anwohnerin, die Stadt ziehe hier ein Bauvorhaben durch, ohne die Bürger mit einzubeziehen.
  • Nichtsdestotrotz empfiehlt der Bauausschuss mit ordentlicher Mehrheit, das Bauverfahren wie geplant einzuleiten.

Gassenviertel, 08.05.19

 

Die Neuentdeckung eines uralten Innenstadt-Viertels

  • Derzeit wird das Bayreuther Gassenviertel (die Gassen zwischen Stadt- und Spitalkirche) im Hinblick auf ein Denkmalkonzept neu untersucht.
  • Vom Rathaus beauftragt ist die Denkmalspezialistin und Architektin Christiane Reichert. Ihre erste Erkenntnis: Bayreuth hat hier ein echtes Highlight mitten in der Stadt, "einen echten Schatz". Insgesamt zählte die Expertin fast 70 Baudenkmäler rund um die Sophienstrasse.
  • In einem nächsten Schritt will die Expertin nun den Handlungsbedarf analysieren, um das Gassenviertel zu einem innerstädtischen Schmuckkästchen zu machen.

Markgräfliches Opernhaus, 02.05.19

 

Neue Millionen für das Bayreuther Weltkulturerbe

  • Im September beginnen die Arbeiten am Redoutenhaus. Das ist das Nachbargebäude des Opernhauses.
  • Der Freistaat investiert zehn Millionen Euro, um ein Opernmuseum und ein Welterbezentrum einzurichten.
  • Der Umbau dauert voraussichtlich drei Jahre.

Das bedeutet: für Besucher wird das Markgräfliche Opernhaus noch attraktiver. Auch die Qualität der Führungen durch das Weltkulturerbe wird sich verbessern.

 


Katharina Wagner, Silke Launert, 18.04.19

 

Bayreuther Damenwelt am Königsportal

  • Medienwirksam trat MdB Silke Launert jetzt am Festspielhaus auf.
  • Bei einem "informellen" Gespräch mit der Festspiel-Chefin soll es um die weitere Sanierung am Festspielhaus gegangen sein. Die bisherigen Vereinbarungen laufen nämlich aus.
  • Immerhin war zu erfahren, dass die Sanierung noch mindestens fünf Jahre dauert und die Kosten wohl auf einen dreistelligen Millionenbetrag steigen dürften.

Foto: Festspielleiterin Katharina Wagner, MdB Dr. Silke Launert

 


Traueranzeige, Innenstadtentwicklung, 11.04.19

 

Wir werden sie sehr vermissen

  • die kleinen, inhabergeführten Läden in der Fußgängerzone
  • das abwechslungsreiche Angebot eines attraktiven Stadtzentrums
  • geschultes, freundliches Einzelhandelspersonal

Total wichtig, Reichshof

  • Der Verein, der den Reichshof gemietet hat, hat jetzt für das alte Kino die endgültige Betriebserlaubnis bekommen.
  • Es gibt keinerlei Auflagen mehr. Der Weg ist frei für Konzerte, Theater, Kino, Vorträge oder Feierlichkeiten.
  • Mit fast 600 Sitzplätzen hat Bayreuth mitten in der Stadt eine ziemlich große Kulturarena.

Foto: Christian Wedlich, Axel Gottstein und Dieter Löw - die Macher im Reichshof


Action, La Spezia Platz

  • Hier wird gerade eine neue Richard-Wagner-Skulptur enthüllt
  • Angefertigt hat sie der russische Künstler Aidyn Zeinalov. Das ist der Mann ganz rechts.
  • Es handelt sich um ein Geschenk zum 20- jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Bayreuth und La Spezia

Foto: OB Merk-Erbe, Alt-OB Mronz, Kulturreferent Asti aus La Spezia, Künstler Zeinalov